Fastnacht

Jährlich unterstützt das Blasorchester-Hochheim die Mainzer Prinzengarde durch schunkel Musik.

Fastnacht

Konzerte

Alle paar Jahre putzt sich das Blasorchester Hochheim ganz groß raus und füllt auch die großen Säle.

Konzerte

Zeltlager

Einmal jährlich fährt das Blasorchester Hochheim ins grüne um den Alttag zu entfliehen.

Zeltlager

Willkommen

Neuer Ausbildungsabschnitt für die „Weiherfrösche“

 

Für D1- Prüfung ins „Trainingslager“

Seit den Herbstferien läuft innerhalb des Blasorchesters Hochheim die Integration der MusikerInnen des Jugendorchesters „Die Weiherfrösche“ ins Stammorchester. Dazu gehört neben diverser Proben im Blasorchester auch der Nachweis, dass die musiktheoretischen Inhalte und praxisnahe Etüden verstanden sind und angewendet werden können. Dies wird durch einen im Hessischen Blasmusikverband etablierten Workshop mit anschließender Prüfung sichergestellt: Die D1- Prüfung.

Am vergangenen Freitag  brachen dazu 26 MusikschülerInnen zur Jugendherberge nach Oberwesel auf, um die Musikschüler mit dem seit Anfang des Jahres in den Proben der Weiherfrösche vermittelten Lernstoff durchzuarbeiten, um letzte Fragen zu klären und die Prüfung abzulegen....

 

 Kaum dort angekommen gab es ein schnelles Abendessen, um sich danach mitsamt Instrument noch zu einer zweistündigen Probe unter der bewährten Leitung von Heinrich Wimbauer zu treffen und erste Einheiten zu üben.

Bereits am frühen Samstag ging es weiter: Um 9 Uhr trafen sich alle, um einen Probetest zu schreiben. Damit konnte festgestellt werden, wie weit die einzelnen Musikschüler schon sind und was noch einmal intensiver erklärt oder nachgearbeitet werden musste. Nach Auswertung des Tests fanden sich die MusikerInnen nach einer kleinen Pause in Kleingruppen ein, um die noch vorhandenen Lücken in der Musiktheorie zu schließen. Der Abend war zwar zu freien Verfügung, jedoch auch hier legten die Weiherfrösche einen großen Arbeitseifer an den Tag, übten ihre Stücke für die praktisch- musikalische Prüfung noch bis in die späten Abendstunden: denn es galt  die Prüfung am nächsten Tag mit dem besten Ergebnis abzuschließen!

Am Sonntagmorgen begann die Prüfung direkt nach dem Frühstück um 9 Uhr mit dem musiktheoretischen Test. Es folgten dann die individuell auf die einzelnen Instrumentengruppenabgehaltenen praktischen Prüfungen.

 

Nach der Mittagspause  wurden dann die lang erwarteten Ergebnisse bekannt gegeben: Alle hatten alle die D1-Prüfung mit einem gutem Ergebnis bestanden – nur in einem Fall ist eine zeitversetzte Nachprüfung erforderlich.

 

Ein turbulentes, vor allem aber arbeitsintensives Wochenende belohnte die Teilnehmer mit einem Leistungsabzeichen und der Gewissheit, ein erstes Zertifikat der musiktheoretischen und instrumentalen Grundausbildung geschafft zu haben.

 

Ein Dank geht an den Dirigent der Weiherfrösche, Herrn Heinrich Wimbauer sowie an Christina Euller, Martin Götze, Martin Hähnke und Annika Resch für die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung sowie dem Hessischen Landesverband für die Abnahme der Prüfung.

 

 ceu

 

Bild: Annika Resch